Martin Luther und die Reformation

Pünktlich zum Reformationsfest gibt es in der Geschichtenbox wieder die spannende Geschichte von Martin Luther und seinen Entdeckungen in der Bibel - kindgerecht erzählt und erklärt.

  • Martins Kindheit
  • Ein Leben als Mönch
  • Gegen den Ablasshandel (Gott lässt sich nicht bestechen)
  • Inkognito auf der Wartburg
  • Martin und Katharina

    Frag doch mal deine Eltern, ob sie dir die Geschichte erzählen.

    Martin Luther und die Reformation

    Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen. Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht (Habakuk 2,4): »Der Gerechte wird aus Glauben leben.«

    Römer 1,16-17

     

     

    Eine Erzählhilfe für Eltern können Sie hier runterladen. Jede Woche gibts ein neues Bild und einen neuen Erzählabschnitt.



     

    Bald feiern wir wieder das Reformationsfest - der eigentliche Grund, weshalb am 31. Oktober ein Feiertag ist. Mittlerweile ist der Ursprung des Festes mehr und mehr von Halloween überdeckt. Grund genug, sich die spannende Geschichte von Martin Luther und den Anfängen der Reformation wieder ins Gedächtnis zu rufen.

    Unbestritten sind Luthers Entdeckungen bahnbrechend und wegweisend bis in heutige Zeit. Natürlich gehört dazu Luthers Rechtfertigungslehre, also die Frage, wie und ob es überhaupt möglich ist, Frieden und Versöhnung mit Gott haben zu können (oder anders gesagt: Wie komme ich in den Himmel). Ebenso seine Gottesdienstreformen (Gottesdienst in deutscher Sprache etc.) oder die Bibelübersetzung. Luther trieb seine Angst vor einem strengen und gerechten Richtergott um. Und in seinem Suchen nach einem Ausweg aus dieser Einbahnstraße hin zur Verdammnis entdeckte er, dass Jesus einen anderen Weg bereits freigemacht hat, nun hin in die Arme Gottes. Und zwar allein durch unseren Glauben an ihn. Ganz ohne Bestechungsgelder. Luther schreibt später, dass er mit dieser Erkenntnis „wie neugeboren und durch offene Pforten in das Paradies selbst eingetreten“ sei.