Dem Tag Struktur geben

Unsere normalen Lebensrhythmen sind durcheinander geraten. Morgens die Kinder zur Schule oder in die KiTa bringen – das geht grad nicht. Die Kinder bleiben zu Hause. Mittags ein Arbeitsessen mit Kolleg*innen findet nicht statt, höchstens eine Videokonferenz. Am Abend noch zum Sport? Das Sportstudio hat zu. Bleibt nur eine einsame Laufrunde durch den Park oder zum Fockeberg.
Die Tage fließen dahin und ineinander und eine seltsame Stille liegt über der Stadt.

Dreimal am Tag aber wird diese Stille unterbrochen, morgens, mittags und abends, wenn die Glocken läuten. Sie bringen einen heiligen Lärm in die sonst so stille Stadt und erinnern daran, dass zu unserem Leben noch eine andere Dimension gehört: Die Anwesenheit Gottes.

In früheren Zeiten teilten die Glocken den Tag ein und das tun sie immer noch – am Morgen, am Mittag und am Abend. Sie erinnern an Gottes Dasein und laden dazu ein, für ein paar Augenblicke sich dieses „Dasein Gottes“ ins Bewusstsein zu rufen. Einen Moment anhalten, die Arbeit zur Seite legen, ein paar tiefe Atemzüge nehmen und einen Gedanken zu Gott hin schicken, schon das kann helfen, dem Tag eine Struktur zu geben.

Auch mit einem Gebet wie dem unten stehende oder dem „Vater unser“ lässt sich auf das Läuten der Glocken reagieren. Es braucht keine Kerze und auch keinen besonderen Ort. Es braucht nur ein kurzes Anhalten und es können wunderbare heilige Momente entstehen.

Eine Übung nicht nur für schwere Zeiten.

Wenn Sie mir Ihre Erfahrungen mit dieser Übung schreiben wollen, freu ich mich.

Ihre Pfarrerin Christiane Dohrn

chr.dohrn(at)peterskirche-leipzig.de

 

Und hier nun das Gebet:

Wo ich gehe, wo ich stehe bist du,

guter Gott bei mir,

wenn ich dich auch niemals sehe,

weiß ich dennoch, du bist hier.

Amen.

 

Wenn Sie noch eine Geschichte dazu lesen wollen, klicken Sie hier.

Herzlich willkommen

Als Corona-Vorsichts­maßnahme entfallen bis auf weiteres alle Gottes­dienste, Ver­anstaltungen, Gruppen und Kreise.

 

Bezüglich der Gottesdienste gilt diese Maßnahme zunächst bis einschließlich Karfreitag.

Über Online-Alternativen wird an dieser Stelle jeweils aktuell informiert.

Sollten Sie ein Gespräch wünschen oder Hilfe benötigen, sprechen Sie uns an oder senden Sie eine Mail an:suedcafe(at)bethlehem-leipzig.de

Pfarrerin Christiane Dohrn ist donnerstags von 10.30 Uhr bis 12 Uhr in der Kanzlei an zu treffen. Pfarrer Andreas Dohrn kann Mo. bis Fr. von 17 bis 19 Uhr per Mail angesprochen werden ( a.dohrn(at)peterskirche-leipzig.de )

Upcoming events

Datum (Start der Veranstaltung) Uhrzeit Titel Ort
05.04.2020, 09.30 Uhr Glockenläuten zum Gebet Bethlehemgemeinde
05.04.2020, 10.30 Uhr Gottesdienst mit Livestream aus der Peterskirche Peterskirche
09.04.2020, 19.30 Uhr Abendmahlsfeier zum Mitfeiern Peterskirche und überalle zu Hause
10.04.2020, 15.00 Uhr Liturgische Feier zur Sterbestunde Peterskirche