Trauung

In der Kirche zu heiraten bedeutet, sich vor Gottes Angesicht und in aller Öffentlichkeit gegenseitig das Ja-Wort zu schenken und sich in der Trauung den Segen für die gemeinsame Lebenszeit zusprechen zu lassen.

Vorraussetzung für eine Trauung ist, dass beide Partner Mitglied in der evangelischen oder einer anderen Kirche sind.

Möchte ein Partner sich zur Hochzeit segnen lassen, während der andere nicht der Kirche angehört, kann das in einem Gottesdienst zur Eheschließung gefeiert werden. In diesem Gottesdienst entfällt das Trauversprechen der Partner vor Gott.

Oftmals wächst bei der Vorbreitung auf eine Hochzeit auch das Interesse des nichtchristlichen Partners an der Kirche und an Glaubensfragen. Erwägen Sie deshalb frühzeitig z.B. eine Teilnahme am Religionsunterricht für Erwachsene der Bethlehemgmeinde oder ein beratendes Gespräch mit Pfr. Maier,

Das Formular zur Anmeldung einer Trauung bzw. eines Gottesdienst zur Eheschließung bekommen Sie im Gemeindebüro der Bethlehemgemeinde.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Maier.